Orthomolekulare Therapie - "Fit for Fun"

Warum unsere Nahrung nicht mehr ausreicht

Der Grundgedanke orthomolekularer Therapie ist, dass der gesunde Organismus auf das geregelte Zusammenspiel der Enzyme, Hormone und Körperzellen angewiesen ist. Dieses Gleichgewicht ist gestört, wenn zur Bildung der Enzyme oder Hormone der entsprechende Mikronährstoff (Vitamine, Minerale, Spurenelemente) fehlt. Die Folge ist auf lange Sicht eine fehlerhaft Zellleistung, wodurch viele Körperfunktionen beeinträchtigt werden. Dies ist dann die Grundlage vieler Krankheiten.

Trotz Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Tagesbedarfsmengen, scheint eine Tatsache selbst konservativen Wissenschaftlern immer klarer zu werden: Es werden mehr Mikronährstoffe benötigt, um einen optimalen Gesundheitszustand zu erreichen, als wir mit der heutigen Nahrung aufnehmen können.

Unsere Nahrung enthält heute, aufgrund verschiedener Faktoren (u.a. steigender Umweltbelastung, Düngung, Schädlingsbekämpfung und Haltbarmachung), nicht nur vermehrt Schadstoffe, sondern wegen früher Ernte und langer Lagerung auch weniger Nährstoffe. Durch das Kochen werden zusätzlich wichtige Inhaltsstoffe zerstört. So ist selbst bei ausgewogener Ernährung die Mikronährstoffaufnahme nicht mehr ausreichend. Außerdem sind wir verstärkt negativen Umwelteinflüssen (z.B. Ozon oder Schwermetalle wie Blei, Kadmium) ausgesetzt, für deren Verstoffwechselung der Körper eine erhöhte Nährstoffzufuhr benötigt. Freie Radikale entstehen vermehrt durch eine erhöhte CO2-Belastung und Luftverunreinigung. Sie können im Körper Zellschädigungen und Krankheiten verursachen. Antioxidantien (u.a. Vitamin A, C, E, Selen) reagieren mit den freien Radikalen und machen diese für die Körperzellen unschädlich.

Auch wenn konservative Wissenschaftler oder Gesellschaften wie die DGE behaupten, mit einer "ausgewogenen" Ernährung sei man ausreichend mit Vitaminen versorgt, so weiß man doch heute absolut sicher, dass dies nicht der Fall ist. Aufgrund der oben genannten Faktoren sowie der Tatsache, dass es in unserem Gesellschaftssystem kaum noch möglich ist, sich perfekt zu ernähren, ist ein Mangel unabwendbar. Und selbst derjenige, der sich nach heutigem Wissensstand "optimal" ernährt, wird für einen optimalen Gesundheitszustand mehr Mikronährstoffe benötigen, als die Menge, welche er mit der heutigen Nahrung aufnehmen kann.

Neben der Supplementierung von Mikronährstoffen rät die Orthomolekulare Therapie zusätzlich eine gesündere Form der Ernährung zu wählen.

Wir beraten Sie gerne! Damit sie gesund bleiben und das Leben genießen können! (siehe auch „Fit mit Vitalstoffen“)